Ein Jahr lang haben selbsternannte Denker gegen Trumps »Build the Wall!« gewettert. Und was geschieht jetzt? In ganz Deutschland werden Betonmauern um Weihnachtsmärkte gebaut. Warum? Mauern schützen.

Ich habe mir über die Jahre einige »Grundregeln des Denkens« erarbeitet. Es sind einfache Regeln, fast trivial. Kaum mehr als eine Handvoll. Aber man kann sich auf sie verlassen.

Eine Regel lautet: Wenn die Realität und Ihre Vorstellung von der Realität auseinandergehen, wird am Ende immer die Realität gewinnen. Und Sie werden verlieren. Immer. Schmerzhaft.

Deutschland macht sich derzeit international lächerlich. Als Reaktion auf den Massenmord werden Herzen wie Zielscheiben in die Luft gehalten. Vor Weihnachtsmärkte werden Betonblöcke aufgestellt. (Blockiert das nicht die Krankenwagenzufahrten? LKWs sind nicht die einzigen möglichen Waffen. Es muss nur ein Bombenanschlag passieren und dutzende Krankenwagen stehen vor Betonblöcken. Hauptsache, etwas gemacht. Merkel-style.) In Köln gehen Polizistinnen mit Maschinepistolen ohne Magazin auf Patrouille. (Damit niemand sich verletzt?) Es gibt keine treffendere Metapher für Merkeldeutschland.

Unser größtes Problem ist die Realitätsverdrängung, das von oben aufgedrückte Nichtsehenwollen. Kleine Schreiber wie ich können dagegen anwettern, Merkels unglaublicher 7,5 Milliarden-Euro-Apparat wird es immer übertönen.

Was also tun? Ich versuche, Tag für Tag die Puzzle-Stücke neu zu ordnen. Es ist ja nicht so, dass niemand in Deutschland sich inzwischen traute, 2 und 2 zusammenzurechnen. Sie werden mehr, aber die Zusammenrechner werden bei den nächsten Wahlen nicht die Mehrheit sein. Dafür sorgen Hayali und Co. Derzeit ist die Meinungsmacht im heiligen Kreuzzug gegen jeden, der Merkel die Verantwortung für die Folgen ihrer Politik geben will. Es ist ein Irrsinn.

Die Frage ist, wie sich planende Menschen vor dem Wahn der Herzchensekte schützen können. Ich denke, dass es Wege gibt. In und außerhalb des Landes ohne Grenzen. Aber ich überlasse solche Details lieber den Sicherheits-Experten. (Also den echten, nicht den Talkshow-»Experten«.) Schreiber bleib bei deinen Zeilen.

Ich wünsche Ihnen ein gutes Wochenende. Hören Sie nicht auf die Herzchendeppen. Von allen möglichen Antworten auf den Terror ist latent suizidale Euphorie die schlechteste. Die richtigste scheint mir zu sein: Bringen Sie sich und Ihre Lieben in Sicherheit! Ein Herzchenheld können Sie auch morgen noch sein.

Kommentare willkommen! Zum Beispiel auf Twitter, auf Facebook oder als WordPress-Pingback von Ihrem Blog aus.